24 Gründe den April vom Bett aus zu genießen

Von Nadine Frick  |  Apr 10, 2018
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Langsam, wirklich ganz langsam nähert sich der Frühling. Die Tage werden länger, die Nächte immer kürzer. Mit dem April klopft schon fast der Sommer an der Schlafzimmertür. Daher solltest du diesen Monat jetzt noch einmal nutzen, um so viel Zeit mit deiner Matratze (oder z.B. mit dieser hier) zu verbringen – bevor euch Sonnenschein und Grillparties trennen.

Hier sind 25 Gründe, warum der April der perfekte Monat ist, um im Bett abzuhängen.

  1. Frühjahrsmüdigkeit
    Nach dem Winterschlaf kommt die Frühjahrsmüdigkeit und die kann nur mit Schlaf vertrieben werden.
  2. Heuschnupfen-Alarm
    Auch die Pollen erwachen langsam und es wäre klug, ihnen das Fenster vor der Nase zu zu knallen.
  3. Energie tanken
    Bald stehen wieder Grillabende, Freiluftkino und Openair-Konzerte an – vorschlafen ist Pflicht.
  4. Das Wetter macht was es will
    Egal ob Sonnenschein, Regen oder der letzte Schnee, das unschlüßige Aprilwetter lässt sich am besten von drinnen beobachten.
  5. Übergangskleidung überflüßig
    Wer seine Zeit hauptsächlich im Bett verbringt und eine funktionierende Heizung hat, braucht auch kein Übergangspyjama.
  6. Ostern ist vorbei
    Alle Schokohasen sind verspeist, von den Eiern ist nur noch die Schale übrig und Omis Taschengeld ist auch weg – das schreit nach Mitleids-Nickerchen.
  7. Schlank im Schlaf
    Eine Bikinifigur über Nacht? Probieren können wir’s, es gibt ja nichts zu verlieren.
  8. Fernweh
    Wenn dich das Reisefieber gepackt hat, kannst du im April vom Bett aus Reisen – zum Beispiel mit einem neuen Buch als Bettlektüre.
  9. Wohlfühlfaktor
    Was gibt es besseres, als „nur noch 5 Minuten“ liegen zu bleiben? Ja gibt es. Nämlich „nur noch einen ganzen Monat“ liegen bleiben zu können.
  10. Frühlingsputz adé
    Wer nur schläft, macht kaum Dreck und muss deshalb auch nicht putzen. Logisch, oder?
  11. Inspiration sammeln
    Nutze den April um Ideen und Tipps für dein Traumschlafzimmer zu sammeln, die du dann im September umsetzen kannst – frühestens.
  12. Aprilscherze
    Seien wir ehrlich, die waren noch nie wirklich witzig, also kein Grund aufzustehen.
  13. Netflix-Serien sind zurück
    Kultiviere dich im April vom Bett aus mit den neuen Folgen von Chef’s Table.
  14. Trauerphase
    Ab dem 01.04 weinen wir um die guten alten Pommes, die ab jetzt gesünder werden sollen. Legitimer Grund liegen zu bleiben.
  15. Königstag
    Die Nachbarn in den Niederlanden feiern ihr Königshaus, wir feiern uns als König des Schlafzimmers. Fair.
  16. Start des 2. Quartal
    Im ersten Quartal sind wir an unseren Neujahrsvorsätzen gescheitert. Davon müssen wir uns erstmal erholen.
  17. Meteorschauer
    Ab Mitte April gibt’s wieder ganz viele Sternschnuppen zu sehen und von wo aus könnte man die bequemer beobachten, als vom Bett?
  18. Essen liefern lassen
    Wahrscheinlich ist der April der letzte Monat, in dem dein Essen von einem nicht-verschwitzten Fahrradboten geliefert wird.
  19. Der 1. Mai
    Tag der Arbeit steht vor der Tür und das allein hört sich anstrengend an – besser schon mal vorab ausruhen.
  20. Fahrrad fahren
    Dein Drahtesel rostet noch im Keller? Kein Problem – im Bett kannst du einfach die Füße in die Luft strecken und losradeln.
  21. Spargelzeit
    Im Bett musst du die weißen und grünen Leckereien nicht teilen. Und der Bärlauchatem stört auch keinen.
  22. Geburtstagskinder
    Beschenke die energiegeladenen Widder im April mit einem SerienMARATHON, MatratzenSPORT oder TiefenentSPANNUNG.
  23. Frühlingsgefühle
    Lass dich solange es geht von den Schmetterlingen im Bauch nicht wecken.
  24. Das Beste liegt noch vor dir
    Du kannst im April schon von allen darauffolgenden Monaten träumen, in denen du genauso viel schlafen kannst, wie in diesem.
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone