Warum du 2018 mehr schlafen solltest

Von Nadine Frick  |  Dez 21, 2017
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Noch halten wir eisern an unseren Vorsätzen fest – ist ja klar. Aber in ungefähr 4 Stunden 17 Minuten werden wir dem Keks auf dem Tresen nicht mehr widerstehen können. Oder dem Zug an der Zigarette, den man sich seit letztem Jahr abschwört. Oder den neuen Job, den man sich schon lange nachts erträumt. Scheitern ist quasi vorprogrammiert. Das liegt daran, dass es schwierig ist, die meisten Ziele auch tatsächlich umzusetzen.

Deshalb geben wir dir hier ein Ziel, das sich quasi im Schlaf umsetzen lässt: mehr Zeit im Bett zu verbringen. Warum der Vorsatz von mehr Schlaf nur einfach umzusetzen, sondern auch vorteilhaft ist, erklären wir hier.

  1. Du musst nichts dafür tun – einfach ins Bett gehen und da bleiben, ohne Wecker.
  2. Schlafen ist gesund – für Körper und Geist. Und weil der Kühlschrank weiter weg ist.
  3. Dient als Versteck – im Bett ist es immer noch am sichersten, trotz Monster, Staubballen und vergessenen Socken.
  4. Bequem gebettet – endlich ein Grund dein Schlafzimmer mit einer bequemen Matratze wie dieser auszurüsten. *hust*
  5. Kein Druck – das Bett fragt nicht, es versteht. An ihm wirst du nie scheitern.
  6. Winterschlaf, Frühlingsmüdigkeit und Herbstdepression – Schlaf ist immer in Saison.
  7. Über Nacht erfolgreich – die Chancen darauf steigen bestimmt, wenn man länger schläft.
  8. Sparsam – im Schlaf lässt sich schlecht Geld ausgeben, Strom verbrauchen oder Müll produzieren. Win-Win.
  9.  Augenringe ade – mehr Schlaf = mehr Schönheit, nicht?

Wie du siehst, die Liste könnte noch ewig weitergehen. Hör auf zu scheitern und schlummer los.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone